15.01.2023 16:00 UhrTeam F1 HC Sachsen - HSV Weinböhla

Heim Gast Ergebnis Ort
Team F1 HC Sachsen HSV Weinböhla 19:14 (10:5) Sportforum Neustadt (33303)

Punktegewinn ohne Glanz

Am letzten Sonntag haben wir das erste Frühjahrsspiel gegen den HSV Weinböhla bestritten. Im Herbst mussten sich die Gegnerinnen 28:18 geschlagen geben – ein gutes Omen für das Rückspiel, dachten wir.

Leider haben wir diesmal nicht an die Leistung des ersten Spiel anknüpfen können, sondern dort weiter gemacht, wo wir in den letzten Wochen sind: die Abwehr steht oft sehr gut, der Angriff zerstört oft alle Mühe. Die Erfolgsquote ist sehr niedrig. Und an so einem Tag wie gestern, brannten wir im Angriff wortwörtlich auf allen Positionen.

Der Anfang des Spiels fingen wir mit der offensiven 3:3 Abwehr an, mit dem Ziel, Bälle zu gewinnen und Raum zu verteidigen. Es ist uns gelungen – wir haben die Gegnerinnen zu technischen Fehlern oder Fehlpässen gezwungen. Leider haben wir uns für die harte Abwehrarbeit im Angriff nicht belohnen können und haben nur die Torfrau des Gegners gestärkt. Die erste Halbzeit konnten wir auch dank einigen gut parierten Bällen durch unsere Torhüterin Franzi mit 5 Toren Unterschied gewinnen, allerdings haben wir für unsere 10 Tore fast zwanzig Würfe gebraucht. Die Spielfreude war eher auf der Seite der gegnerischen Mannschaft zu spüren, auch wenn diese von Anfang an zurück gelegen hat. Es ist uns bewusst, dass Vieles eine Kopfsache ist. In dieser Phase wirkten wir auf dem Spielfeld lustlos, ohne wirklichen Einsatzwillen. Wir passten uns leider dem Spieltempo der Gegnerinnen an und wir haben nicht in unser Spiel gefunden.

Nach einigen klaren Worten in der Kabine sind wir am Anfangs der 2. Hälfte wieder etwas aufgewacht und nach 8 Minuten führten wir mit sieben Toren. Es sah schon so aus, dass wir die Regie des Spiels übernehmen können. Leider haben wir kurz hintereinander zwei 2-Minuten Strafen erhalten und 10 Minuten vor dem Ende konnte die gegnerische Mannschaft bis auf 2 Tore verkürzen. Diese letzten Minuten haben wir gelitten. Rebecca kassierte eine umstrittene rote Karte und wir haben im Angriff gute Torchancen nicht verwerten können. Die gegnerische Mannschaft hat aber auch noch 2-Minuten-Strafe bekommen und am Ende konnten wir durch die Konter (ja, wir können sie wirklich!) und endlich gut platzierte Würfe vier schnelle Tore erzielen und das Spiel endlich für uns entscheiden.

Alles im Allen: die Pflichtpunkte sind Zuhause geblieben und wir konnten uns selbst am Ende wieder beweisen, dass wir den Teamgeist haben, kämpfen und Handball spielen können. Diese Leistung über 60 Minuten zu schaffen, erfordert 110% Einsatz, Konzentration, Köpfchen und Emotionen. Also Mädels: Kopf hoch, auf geht´s!

Es spielten: Kasia, Franzi (Tor), Lisa-Marie, Alida (1), Melanie L. (1), Elisa (3), Sophie (1), Teresa (2), Rebeca (2), Nicole (3), Leonie Luisa, Luzie (3), Felicitas (3)